Strict Standards: Redefining already defined constructor for class Object in /kunden/250809_10557/cakephp/cake/libs/object.php on line 62

Strict Standards: Non-static method Configure::getInstance() should not be called statically in /kunden/250809_10557/cakephp/cake/bootstrap.php on line 46
SCHLAG Künstleragentur | News
Archiv

25.12.2014 // Kinostart BIBI UND TINA - VOLL VERHEXT mit Milan Peschel

BIBI UND TINA - VOLL VERHEXT von Detlev Buck wurde von DCM Pictures produziert.

25.12.2014 // Kinostart BIBI UND TINA - VOLL VERHEXT mit Milan Peschel
© DCM

BIBI UND TINA - VOLL VERHEXT mit Milan Peschel

Regie und Buch: Detlev Buck

Inhalt:

Es wird wohl kein Kostümfest auf Schloss Falkenstein geben. Denn beim Grafen ist eingebrochen worden und alle wertvollen Gemälde sind verschwunden. Und weil auch auf dem Martinshof die Gäste ausbleiben, ist die Cleverness von Bibi und Tina gefragt. Tatsächlich kann Bibi mit ein bisschen Hexerei die Fährte der Diebe aufnehmen, doch dann wird sie selbst verzaubert - von dem gutaussehenden Tarik, der ganz in der Nähe mit seinen Geschwistern in einem Wohnwagen campiert. Tarik umgibt ein dunkles Geheimnis.

kino.de

19.12.2014 // Sendetermin ZWEI WEIHNACHTSMÄNNER mit Floriane Daniel

Floriane Daniel auf Sat.1

19.12.2014 // Sendetermin ZWEI WEIHNACHTSMÄNNER mit Floriane Daniel
© Sat.1

ZWEI WEIHNACHTSMÄNNER mit Floriane Daniel

Regie: Tobi Baumann

Inhalt:

Den erfolglosen Poolnudelvertreter Hilmar Kess und den ehrgeizigen Wirtschaftsanwalt Tilmann Dilling verbindet eigentlich gar nichts - bis auf den Wunsch, zu Weihnachten zu Hause bei ihren Liebsten zu sein. Doch das Schicksal in Form eines Schneesturms führt die beiden vier Tage vor Heiligabend auf ihren Dienstreisen zusammen und lenkt sie auf eine winterliche Odyssee quer durch Osteuropa, die jede bisher bekannte Form von Weihnachtswahnsinn übertrifft ... (kino.de)

Sendetermin:

19.12.2014, 20:15 Uhr, Sat.1

21.12.2014 // Sendetermin TATORT: DER MAULWURF mit Kirsten Block und Eva Meckbach

Kirsten Block und Eva Meckbach am Sonntagabend im Erfurter Tatort.

21.12.2014 // Sendetermin TATORT: DER MAULWURF mit Kirsten Block und Eva Meckbach
© ARD

TATORT: DER MAULWURF mit Kirsten Block und Eva Meckbach

Regie: Johannes Grieser

Inhalt:

Dem Gefängnisinsassen Timo Lemke wird erlaubt, an der Beerdigung seines Vaters teilzunehmen. Lemke wurde wegen Totschlags und Menschenhandels zu einer langjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Obwohl der ehemalige Rotlichtkönig zwar kurz vor der Entlassung steht, nutzt er aber die Chance zur Flucht – und erschießt dabei einen Polizisten.

Während die Erfurter Kommissare Funck, Schaffert und Grewel nach dem Aufenthaltsort Lemkes suchen, wird die Chefin des Trios, Kriminaldirektorin Petra Fritzenberger, entführt. Zusammen mit Kriminaldirektor Volker Römhild konnte Fritzenberger damals Lemke überführen und verhaften. Will Timo Lemke sich nun deswegen rächen? Ist Römhild jetzt auch in Gefahr?

Eine undurchsichtige Rolle spielt dabei auch der ehemalige Polizeikollege Ingo Konzack. Bevor Funck, Schaffert und Grewel ihn aber darüber befragen können, wird Timo Lemke tot aufgefunden. Wie soll das Trio nun den Aufenthaltsort der Chefin finden? Wie lange wird sie alleine überleben? (daserste.de)

Sendetermin: 21.12.2014, 20:15 Uhr, ARD

26.12.2014 // Sendetermin TATORT: WEIHNACHTSGELD mit Muriel Baumeister

Muriel Baumeister als Hanna Bartoldi im ARD-Tatort.

26.12.2014 // Sendetermin TATORT: WEIHNACHTSGELD mit Muriel Baumeister
© SR/Manuela Meyer

TATORT: WEIHNACHTSGELD mit Muriel Baumeister

Regie: Zoltan Spirandelli

Inhalt:

Eine Nacht vor Weihnachten sind in Saarbrücken zwei Menschen auf der Suche nach einer Herberge: die hochschwangere Sizilianerin Maria hat kurz vor ihrer Niederkunft heimlich das Haus ihrer Schwiegereltern verlassen. Taxifahrer Jupp ist mit dem Weihnachtsgeld seiner Kollegen durchgebrannt. Maria und Jupp lernen sich kennen, als die schöne Sizilianerin den Taxifahrer bittet, sie zu ihrer Großmutter nach Sizilien zu fahren. Jens Stellbrink und sein kleines Team untersuchen unterdessen die Ereignisse, die zum Tod des Saarbrücker Taxifahrers Theo „Teddy" Diehl geführt haben. Der pummelige junge Mann hatte einen reflektorischen Herzstillstand erlitten, als ihn ein unbekannter Täter mit der Lichterkette strangulierte, mit der Teddy gerade seinen Weihnachtsbaum schmücken wollte. Stellbrink würde gerne den Taxifahrer befragen, mit dem Teddy in einer Zwei-Mann-WG gelebt hat: Doch Jupp hat sich abgesetzt. Auf dem Weg zur Lösung des Rätsels stoßen Stellbrink & Co auf eine Erpressungsaffäre, ein sizilianisches Familien-, ein deutsches Ehedrama und einen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. (daserste.de)

Sendetermin: 26.12.2014, 20:15 Uhr, ARD

28.12.2014 // Sendetermin KATIE FFORDE: MARTHA TANZT mit Harald Schrott

Harald Schrott als Dr. Frank Hymann im ZDF Herzkino.

28.12.2014 // Sendetermin KATIE FFORDE: MARTHA TANZT mit Harald Schrott
© ZDF/Simon Vogler

KATIE FFORDE: MARTHA TANZT mit Harald Schrott

Regie: Helmut Metzger

Inhalt:

Die Ärztin Martha Nichols wird zu einem besonderen Einsatz gerufen: Ein junges Mädchen steht auf der Brüstung einer mächtigen Brücke in Neu-England und droht hinunterzuspringen. Normalerweise würde Martha in dieser Situation einen kühlen Kopf bewahren - doch nicht dieses Mal.

Erst vor ein paar Minuten hat sie von der Schule ihrer Tochter einen Anruf erhalten, dass ihre Tochter Paula (15) "wieder einmal" nicht erschienen ist. Martha bekommt es mit der Angst zu tun. Ist ihre Tochter vielleicht das Mädchen auf der Brücke? Leider wird ihre Angst am Einsatzort bestätigt.

Nach einem schwierigen Gespräch schafft sie es, an ihre Tochter heranzukommen und sie endlich sicher in die Arme zu schließen. Doch damit ist der Albtraum für Martha noch lange nicht vorbei. Wieder zuhause muss sie sich der Frage stellen, was Paula zu dieser Verzweiflungstat getrieben hat - und ob sie sich selbst eine Mitschuld an den Geschehnissen der letzten Stunden geben muss.

Hat sie sich in den zwei Jahren seit ihrer "Flucht" aus New York genug um Paula gekümmert? Sich neben der Arbeit im Krankenhaus ausreichend Zeit für sie genommen? Mit der Unterstützung des Vertrauenslehrers Ted Sutter findet Martha schließlich Hinweise, dass ihre Tochter ein Opfer von Mobbing an der eigenen Schule gewesen sein könnte. Alles scheint dafür zu sprechen.

Doch dann muss Martha erkennen, dass die Probleme ihrer Tochter enger mit ihrem eigenen Leben, ihrem eigenen Glück verstrickt sind, als sie hätte ahnen können. Denn Emma (16), die Tochter ihres Kollegen und Lebensgefährten Frank, hat ihrer Meinung nach bei der neuen Familienplanung ein Wörtchen mitzureden.

Um ihren Vater nicht teilen zu müssen, hat Emma zu unfairen Mitteln gegriffen - nicht ahnend, dass ihr Plan so schnell aus dem Ruder laufen würde. Martha ist nun gezwungen, einzugreifen. Doch leider stößt sie ausgerechnet bei Frank, dem Mann, mit dem sie in Sachen Familie in Zukunft an einem Strang ziehen wollte, auf taube Ohren. Frank stellt sich schützend vor seine eigene Tochter und lässt Martha und Paula im Stich.

Wird Martha sich zum zweiten Mal in ihrem Leben von ihrem Wunsch nach einer Familie verabschieden und mit ihrer Tochter von vorn beginnen müssen? (zdf.de)

14.12.2014 // Sendetermin POLIZEIRUF 110: HEXENJAGD mit Annika Kuhl

Annika Kuhl spielt Andrea Wieland im neuen POLIZEIRUF 110.

14.12.2014 // Sendetermin POLIZEIRUF 110: HEXENJAGD mit Annika Kuhl
© rbb/Oliver Feist

POLIZEIRUF 110: HEXENJAGD mit Annika Kuhl

Regie: Angelina Maccarone

Inhalt:

Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski und Polizeihauptmeister Horst Krause müssen diesmal den Sprengstoffanschlag in einer Schule aufklären. Im Büro von Direktorin Bärbel Strasser detoniert nach Unterrichtsschluss eine Rohrbombe. Die Direktorin bleibt unverletzt, denn sie befand sich zur Zeit der Explosion nicht im Raum. Doch die junge Referendarin Josephine Mayfeld wartete dort auf ein Gespräch. Schwer verletzt wird die junge Frau ins Krankenhaus eingeliefert.

Bei ihren Ermittlungen erfahren Lenski und Krause, dass die Abschlussprüfungen der zehnten Klassen kurz bevorstehen. Schnell fällt der Verdacht auf Tobias Lubkoll und Ben Wieland aus der 10B. Beide müssen um ihren Abschluss bangen. Obwohl sie sich gegenseitig ein Alibi verschaffen, ist Olga Lenski sicher: Tobias und Ben lügen. Aber auch Chemielehrer Rainer Zerbe und Hausmeister Daniel Radke scheinen es mit der Wahrheit nicht so genau zu nehmen. Außerdem brodelt es im Kollegium, denn die pädagogischen Ansichten der Direktorin sind äußerst umstritten.

Der Fall nimmt eine neue Wendung, als sich herausstellt, dass die Rohrbombe durch einen Zeitzünder eigentlich erst nachmittags um 17.00 Uhr explodieren sollte. Lenski und Krause fragen sich: Geht es hier tatsächlich um einen Mordversuch? (daserste.de)

Sendetermin: 14.12.2014, 20:15 Uhr, ARD

09.12.2014 // Sendetermin SOKO KÖLN - DIE UNVERBESSERLICHEN von Lars-Gunnar Lotz

Eine neue Folge von Soko Köln in der Regie von Lars-Gunnar Lotz.

09.12.2014 // Sendetermin SOKO KÖLN - DIE UNVERBESSERLICHEN von Lars-Gunnar Lotz
© ZDF

SOKO KÖLN - DIE UNVERBESSERLICHEN 

Regie: Lars-Gunnar Lotz

Inhalt:

Lorenz Heuser, der Bewohner eines noblen Altendomizils, wird tot an seinem Lieblingsbaum aufgefunden, von dem aus er frühmorgens so gerne die Rehe betrachtete. Alles deutet auf ein friedliches Dahinscheiden hin, bis Jonas' entfernter Verwandter Dr. Paul Hollerbach behauptet, dass Heuser ermordet wurde. 

Als Grund führt er Heusers falsch geknöpftes Hemd und andere Unregelmäßigkeiten an seiner Kleidung an. Als ehemaliger Oberbuchhalter war Heuser immer tipptopp gekleidet. Obwohl die Heimleiterin Sybille Bauer und die für das Domizil zuständige Ärztin Dr. Tina Felleisen protestieren, wird Heuser in die Pathologie gebracht.

Die Obduktion bestätigt Hollerbachs Vermutung. Dr. Kraft stellt eine Tollkirschenvergiftung fest. Wer aber wollte den alten Mann umbringen?  (sokokoeln.zdf.de)

Sendetermin: 09.12.2014, 18:05 Uhr, ZDF

20.12.2014 // Premiere GRÄFIN MARIZA mit Max Gertsch

Max Gertsch am Theater St. Gallen

20.12.2014 // Premiere GRÄFIN MARIZA mit Max Gertsch
© Theater St. Gallen

GRÄFIN MARIZA mit Max Gertsch

in einer Inszenierung von Stefan Huber

Inhalt:

Wenn plötzlich der Bräutigam aufkreuzt, den man nur erdichtet hat, um sich lästige Verehrer vom Leib zu halten, dann wird sogar die Gräfin Mariza verlegen. Zum Glück hat der Herr bald ein Auge auf Lisa geworfen, so dass sich die Gräfin ihrem charmanten Verwalter zuwenden kann, der niemand anderes ist als der verarmte Graf Tassilo. Dieser tragisch gefärbte biographische Hintergrund, der massgeblich zur Vertracktheit der amourösen Verstrickungen beiträgt, ist für eine Operette einzigartig und gibt dem Werk eine unerwartete Tiefgründigkeit. Emmerich Kálmán hat sich damit aber nicht etwa der Oper angenähert, sondern auf genialische Weise die leidenschaftliche Seite der Handlung verstärkt. Musikalisch von einem ungarisch-zigeunerischen Klangmilieu umrahmt, bereichert Kálmán die Szenerie in realistischer Manier durch Wiener Walzer-Klänge sowie Tanzrhythmen aus Übersee. Dass im allerletzten Moment ausgerechnet eine reiche Tante als Dea ex Macchina zu einer erquickenden Wendung verhilft, ist typisch Operette – zu schön, um wahr zu sein!

weitere Termine:

27.12. um 19:30 Uhr, 31.12. um 19 Uhr, 02.01. um 19:30 Uhr, 10.01. um 19:30 Uhr, 12.01. um 19:30 Uhr, 14.01. um 19:30 Uhr, 23.01. um 19:30 Uhr, 25.01. um 14:30 Uhr und 19:30 Uhr

20.12.2014 // Sendetermin WILSBERG: 90-60-90 mit Karoline Eichhorn

Die ZDF-Samstagskrimireihe mit Karoline Eichhorn als Britta Conrad.

20.12.2014 // Sendetermin WILSBERG: 90-60-90 mit Karoline Eichhorn
© ZDF/Thomas Kost

WILSBERG: 90-60-90 mit Karoline Eichhorn

Regie: Dominic Müller

Inhalt:

Ekki kann es gar nicht glauben: Das bekannte Model Sonja Conrad steht bei seinem Kumpel Wilsberg im Antiquariat und bittet den Detektiv um Hilfe. Ein Stalker sei angeblich hinter ihr her. Wilsberg verspricht zu helfen, Ekki ist völlig aus dem Häuschen.

Als Wilsberg und Ekki die junge Dame in deren Hotel absetzen, herrscht dort große Aufregung. Sonjas Mutter und Managerin war verzweifelt auf der Suche nach ihrer Tochter. Diese hatte - warum auch immer - einen wichtigen PR-Termin platzen lassen. War der dramatische Auftritt bei Wilsberg etwa nur vorgetäuscht, um diesen Termin zu schwänzen?

Bevor Wilsberg und Ekki weiter in den Streit zwischen Mutter und Tochter hineingezogen werden, machen sie sich aus dem Staub. Allerdings kommen sie nicht weit - denn Sonja rennt schreiend aus ihrem Hotelzimmer. Kein Wunder, denn in dem Hotelbett liegt ein Frauenkörper, übersät mit blutroten Rosen. Zwar handelt es sich nur um eine Puppe, doch für Wilsberg Grund genug, Sonja zu glauben.

Auch Ekki engagiert sich heftig bei der Frau mit den Traummaßen. Bis es tatsächliche eine Leiche gibt: Sonjas Assistent wird tot aufgefunden. (zdf.de)

Sendetermin: 20.12.2014, 20:15 Uhr, ZDF

24.12.2014 // Sendetermin DIE SCHÖNE UND DAS BIEST mit Nadine Wrietz

Nadine Wrietz als Magd Gertrud im berühmten Märchen.

24.12.2014 // Sendetermin DIE SCHÖNE UND DAS BIEST mit Nadine Wrietz
© Steffen Roth

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST mit Nadine Wrietz

Regie: Marc-Andreas Bochert

Inhalt:

Das berühmte Märchen erzählt von der unmöglichen Liebe eines wilden Biestes zu einem schönen Mädchen.

Hugo, der Vater der schönen Elsa, steht kurz vor dem Ruin. Doch das Schicksal scheint sich zu wenden, als Elsa von Ritter Bertolt umworben wird. Auf dem Rückweg von einer Geschäftsreise verirrt Hugo sich in eine geheimnisvolle Burg.

Als er dort eine Rose pflückt, bedroht ihn plötzlich ein Ungeheuer, halb Tier, halb Mensch. Hugo rettet sein Leben, indem er im Austausch das erste Lebewesen anbietet, das ihm zu Hause begegnet. Zu seinem Entsetzen ist es seine Tochter.

In der Inszenierung von Marc-Andreas Bochert verbinden sich Abenteuer, Geheimnis, Romantik und Humor zu einem temporeichen, fesselnden Film für die ganze Familie. Auch wer das Märchen kennt, wird überrascht sein von den neuen Wendungen und magischen Momenten dieses Films. (zdf.de)

Sendetermin: 24.12.2014, 15:00 Uhr, ZDF

27.12.2014 // Sendetermin ALLES FLEISCH IST GRAS mit Harald Schrott

Harald Schrott in ORF 1

27.12.2014 // Sendetermin ALLES FLEISCH IST GRAS mit Harald Schrott
© ORF

ALLES FLEISCH IST GRAS mit Harald Schrott

Regie: Reinhold Bilgeri

Inhalt:

Anton Galba, Leiter der Abwasserreinigungsanlage Dornbirn, muss einen Mitarbeiter im Häcksler verschwinden lassen. Er will das nicht, aber der Mann hat ihn erpresst und nach der Aussprache ist er tot. Ein Unfall. Jetzt wird er zu Erde. Der Polizist Nathan Weiss durchschaut seinen Jugendfreund Galba sofort. Doch anstatt ihn festzunehmen, macht er ihm einen überraschenden Vorschlag. Mit Galbas Methode könnte man in Zukunft das ganze Ländle sauber halten.

Sendetermin:

27.01.2015, 20:15 Uhr, ORF 1

Neues Demoband // Franz Hartwig

Ab sofort auf unserer Seite und bei Schauspielervideos abrufbar!

Neues Demoband // Franz Hartwig
© Joachim Gern

Das aktualisierte Demoband von Franz Hartwig ist ab sofort auf unserer Seite und bei Schauspielervideos abrufbar.

20.12.2014 // Sendetermin WINNETOUS WEIBER mit Maren Kroymann und Floriane Daniel

Der ARD-Samstagabend mit Maren Kroymann und Floriane Daniel.

20.12.2014 // Sendetermin WINNETOUS WEIBER mit Maren Kroymann und Floriane Daniel
© ARD Degeto/Katrin Knoke

WINNETOUS WEIBER mit Maren Kroymann und Floriane Daniel

Regie: Dirk Regel

Inhalt:

Ein entspannter Urlaub mit ihrer Tochter Nora soll es werden – so hat sich das die alleinerziehende Mutter Maren Bogner jedenfalls vorgestellt: Eine Reise auf den Spuren Winnetous, ein Ritt zu den atemberaubenden Drehorten der legendären Karl-May-Filme, ein Entdeckungsurlaub in Kroatien. Zwar teilt Nora nicht den Enthusiasmus ihrer Mutter, doch ein bisschen Abwechslung kann schließlich nicht schaden. Begleitet werden sie von Noras bester Freundin, der erfolgreichen, aber stressgeplagten Geschäftsfrau Gabriele Hochmann mit DDR-Vergangenheit.

Am Startpunkt ihrer geführten "Winne-Tour" angekommen, machen die drei Frauen Bekanntschaft mit Elisabeth zu Hallbach-Süren, die sich gemeinsam mit ihrer jungen Assistentin Simone Lehmann ebenfalls zu den Schauplätzen deutscher Kino-Nostalgie aufgemacht hat. Allerdings nicht des reinen Abenteuers wegen: Die spröde Adelige will die Asche ihres verstorbenen Gatten, eines lebenslangen Karl-May-Fans, im Silbersee verstreuen. Schon bald stellt sich heraus, dass die von Maren herbeigesehnte Wildwest-Romantik längst durch das kommerzielle Kalkül der Veranstalter ersetzt wurde, exemplarisch verkörpert von ihrem Reiseführer Alejandro, einer Cowboy-Karikatur im Macho-Look. Statt gemütlicher Hotelzimmer gibt es karge Zelte, an WLAN-Empfang ist nicht zu denken, wilde Tiere, scheuende Pferde und aufdringliche Mannsbilder stören die Idylle. Auch die Kunst, sich im Sattel zu halten, beherrschen einige aus der charakterlich so grundverschiedenen Damenriege besser als andere.

Zwar versucht Maren krampfhaft, sich ihre idealistischen Schwärmereien nicht nehmen zu lassen, muss aber irgendwann selbst konstatieren, dass sich diese Reise zu einer zunehmenden Belastungsprobe entwickelt und nicht jede von ihnen für die damit verbundenen Strapazen gemacht ist. Viel schlimmer noch: Mit jedem Kilometer, der die Gruppe tiefer in die kroatische Wildnis führt, beginnen auch die Masken zu fallen: Streng gehütete Geheimnisse kommen ans Licht, unbequeme Wahrheiten werden ausgesprochen, gegenseitige Beziehungen geraten ins Wanken. Irgendwann knallt es zwischen den Frauen lauter als ein Schuss aus der Silberbüchse – und keine übersteht das Abenteuer unverändert.

Bislang wurde der Name Winnetou nicht unbedingt mit Frauenpower assoziiert. Nach diesem Film dürfte sich das ändern. Anspielungsreich und kurzweilig erzählt die dramatische Komödie von einem abenteuerlichen Ritt, der nicht nur an die Drehorte der sich noch heute großer nostalgischer Beliebtheit erfreuenden bundesdeutschen Karl-May-Verfilmungen führt (gedreht wurde an kroatischen Originalschauplätzen), sondern seine streitbaren Protagonistinnen auch mit den eigenen Grenzen konfrontiert - sowohl körperlich wie emotional. Für solch ein Unterfangen braucht es ein starkes Darstellerinnen-Paket. Wenn sich also Maren Kroymann, Nina Kronjäger, Floriane Daniel nebst Reisebegleiterinnen mutig in die Sättel schwingen, sieht so mancher Möchtegern-Cowboy alt aus - und Pierre Brice und Gojko Mitic würden staunen. (daserste.de)

Sendetermin: 20.12.2014, 20:15 Uhr, ARD

Neu bei Schlag // John-H. Karsten

Ab sofort wird John-H. Karsten von der Agentur Schlag vertreten.

Neu bei Schlag // John-H. Karsten
© privat

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Autor John-H. Karsten, der ab sofort von uns vertreten wird!  

19.12.2014 // Sendetermin HUCK FINN mit Milan Peschel

Hermine Huntgeburths liebevolle Fortsetzung zur Verfilmung des Jugendbuchklassikers "Tom Sawyer" mit Milan Peschel

19.12.2014 // Sendetermin HUCK FINN mit Milan Peschel
© WDR/Majestic/Tom Trambow

DIE ABENTEUER DES HUCK FINN mit Milan Peschel

Regie: Hermine Huntgeburth

Inhalt:

Mittlerweile führt der einstige Landstreicherjunge Huck Finn ein bürgerliches Leben unter dem Dach der Witwe Douglas und langweilt sich zu Tode. Doch als das Schiff eines Sklavenhändlers im Hafen der kleinen Stadt am Mississippi anlegt, wird sein Leben sehr schnell aufregender, als ihm lieb ist:

Zuerst verschwindet Jim, der Haussklave von Witwe Douglas. Ausgerechnet seine Familie soll von den Sklavenhändlern verkauft werden und Jim fasst den Entschluss, sie freizukaufen. Doch um als freier Mann Geld verdienen zu können, muss er den Mississippi bis nach Cairo hinunterschippern. Ein gefährliches Unterfangen, muss er dafür doch die gefürchteten Plantagen passieren…

Dann taucht auch noch Hucks gewalttätiger Vater in der Kleinstadt auf und fordert den Anteil seines Sohnes an Indianer Joes Goldschatz. Er verschleppt Huck, doch der weigert sich, ihm das Gold auszuhändigen und schmiedet stattdessen einen Plan: Er will sich davonstehlen und es so aussehen lassen, als hätte der alte Finn ihn im Alkoholrausch getötet, um ihn hinter Gitter zu bringen.

Aber das Vorhaben misslingt und statt dem Vater wird nun Jim für Hucks Verschwinden verantwortlich gemacht. Eine wilde Jagd entlang des Mississippis beginnt, bei der sich Huck entscheiden muss: Rettet er seine eigene Haut? Oder hilft er Jim, seine Familie zu befreien?

Mit „Die Abenteuer des Huck Finn“ glückte Regisseurin Hermine Huntgeburth die grandiose Fortsetzung zur preisgekrönten Verfilmung des Jugendbuchklassikers „Tom Sawyer“.

Sendetermin:

19.12.2014, 20:15 Uhr, arte

20.12.2014 // Sendetermin WINNETOUS WEIBER mit Maren Kroymann und Floriane Daniel

Der ARD-Samstagabend mit Maren Kroymann und Floriane Daniel.

20.12.2014 // Sendetermin WINNETOUS WEIBER mit Maren Kroymann und Floriane Daniel
© ARD Degeto/Katrin Knoke

WINNETOUS WEIBER mit Maren Kroymann und Floriane Daniel

Regie: Dirk Regel

Inhalt:

Ein entspannter Urlaub mit ihrer Tochter Nora soll es werden – so hat sich das die alleinerziehende Mutter Maren Bogner jedenfalls vorgestellt: Eine Reise auf den Spuren Winnetous, ein Ritt zu den atemberaubenden Drehorten der legendären Karl-May-Filme, ein Entdeckungsurlaub in Kroatien. Zwar teilt Nora nicht den Enthusiasmus ihrer Mutter, doch ein bisschen Abwechslung kann schließlich nicht schaden. Begleitet werden sie von Noras bester Freundin, der erfolgreichen, aber stressgeplagten Geschäftsfrau Gabriele Hochmann mit DDR-Vergangenheit.

Am Startpunkt ihrer geführten "Winne-Tour" angekommen, machen die drei Frauen Bekanntschaft mit Elisabeth zu Hallbach-Süren, die sich gemeinsam mit ihrer jungen Assistentin Simone Lehmann ebenfalls zu den Schauplätzen deutscher Kino-Nostalgie aufgemacht hat. Allerdings nicht des reinen Abenteuers wegen: Die spröde Adelige will die Asche ihres verstorbenen Gatten, eines lebenslangen Karl-May-Fans, im Silbersee verstreuen. Schon bald stellt sich heraus, dass die von Maren herbeigesehnte Wildwest-Romantik längst durch das kommerzielle Kalkül der Veranstalter ersetzt wurde, exemplarisch verkörpert von ihrem Reiseführer Alejandro, einer Cowboy-Karikatur im Macho-Look. Statt gemütlicher Hotelzimmer gibt es karge Zelte, an WLAN-Empfang ist nicht zu denken, wilde Tiere, scheuende Pferde und aufdringliche Mannsbilder stören die Idylle. Auch die Kunst, sich im Sattel zu halten, beherrschen einige aus der charakterlich so grundverschiedenen Damenriege besser als andere.

Zwar versucht Maren krampfhaft, sich ihre idealistischen Schwärmereien nicht nehmen zu lassen, muss aber irgendwann selbst konstatieren, dass sich diese Reise zu einer zunehmenden Belastungsprobe entwickelt und nicht jede von ihnen für die damit verbundenen Strapazen gemacht ist. Viel schlimmer noch: Mit jedem Kilometer, der die Gruppe tiefer in die kroatische Wildnis führt, beginnen auch die Masken zu fallen: Streng gehütete Geheimnisse kommen ans Licht, unbequeme Wahrheiten werden ausgesprochen, gegenseitige Beziehungen geraten ins Wanken. Irgendwann knallt es zwischen den Frauen lauter als ein Schuss aus der Silberbüchse – und keine übersteht das Abenteuer unverändert.

Bislang wurde der Name Winnetou nicht unbedingt mit Frauenpower assoziiert. Nach diesem Film dürfte sich das ändern. Anspielungsreich und kurzweilig erzählt die dramatische Komödie von einem abenteuerlichen Ritt, der nicht nur an die Drehorte der sich noch heute großer nostalgischer Beliebtheit erfreuenden bundesdeutschen Karl-May-Verfilmungen führt (gedreht wurde an kroatischen Originalschauplätzen), sondern seine streitbaren Protagonistinnen auch mit den eigenen Grenzen konfrontiert - sowohl körperlich wie emotional. Für solch ein Unterfangen braucht es ein starkes Darstellerinnen-Paket. Wenn sich also Maren Kroymann, Nina Kronjäger, Floriane Daniel nebst Reisebegleiterinnen mutig in die Sättel schwingen, sieht so mancher Möchtegern-Cowboy alt aus - und Pierre Brice und Gojko Mitic würden staunen. (daserste.de)

Sendetermin: 20.12.2014, 20:15 Uhr, ARD

24.12.2014 // Sendetermin WEIHNACHTEN... OHNE MICH, MEIN SCHATZ! mit Gesine Cukrowski

Gesine Cukrowski in der ARD

24.12.2014 // Sendetermin WEIHNACHTEN... OHNE MICH, MEIN SCHATZ! mit Gesine Cukrowski
© ARD

WEIHNACHTEN...OHEN MICH, MEIN SCHATZ! mit Gesine Cukrowski

Regie: Dennis Satin

Inhalt:

Nach fast 30 Ehejahren, die Johanna Welser als brave Hausfrau, Mutter und Gattin an der Seite ihres Mannes Ruprecht verbrachte, ist das Maß voll: Nicht nur vergisst der erfolgreiche Hamburger Architekt seine Frau einfach am Taxistand des Flughafens, als sie von einer gemeinsamen Urlaubsreise zurückkehren, er zeigt auch keinerlei Reue und ist nur daran interessiert, rechtzeitig zur Vergabe eines wichtigen Bauprojektes zu kommen.

Johanna jedoch weigert sich, ihn zu der prestigeträchtigen Veranstaltung zu begleiten, bleibt stattdessen im Taxi sitzen und lässt sich von der verblüfften jungen Fahrerin Ellie Pietschek auf eigenes Geheiß in die Nacht entführen. Es wird für sie die Reise in eine andere Welt: Denn die chaotische Ellie begreift schnell, dass diese Dame aus der gehobenen Gesellschaft ein wenig emotionale Unterstützung bitter nötig hat. So bietet sie Johanna vorübergehend Asyl an.

Während der wütende Ruprecht daheim die Kreditkarten seiner Frau sperren lässt, erwacht diese in Ellies Wohnung: Teil eines Hafenhauses in einem ehemaligen Arbeiterviertel, wo die Taxifahrerin als alleinerziehende Mutter mit zwei heranwachsenden Kindern lebt. Johanna ist fasziniert von Ellies unkonventionellem Lebensstil und bietet spontan ihre Hilfe an, als sie erfährt, dass die Bewohner das alte Haus aufgrund einer zwielichtigen Räumungsklage noch vor den anstehenden Weihnachtsfeiertagen verlassen sollen.

Mit einem Trick gelingt es den beiden neuen Freundinnen, den geplanten Abriss zu verhindern. Doch sie haben nicht mit der durchtriebenen Immobilienspekulantin Ramona Heyer gerechnet, die alles daransetzt, auf dem Hafengelände einen modernen Gebäudekomplex zu errichten. Und bevor Johanna richtig klar wird, wer als Architekt für die Umsetzung dieser Pläne verantwortlich ist, steht man sich auch schon gegenüber: ihr Ruprecht und sie – auf gegnerischen Seiten. Na dann… fröhliche Weihnachten! (das erste.de)

Sendetermin: 24.12.2014, 20:15 Uhr, ARD

26.12.2014 // Sendetermin TRAUMSCHIFF: MAURITIUS mit Gesine Cukrowski und Nadine Wrietz

Gesine Cukrowski und Nadine Wrietz am Freitagabend im ZDF.

26.12.2014 // Sendetermin TRAUMSCHIFF: MAURITIUS mit Gesine Cukrowski und Nadine Wrietz
© ZDF

TRAUMSCHIFF: MAURITIUS mit Gesine Cukrowski und Nadine Wrietz

Regie: Hans-Jürgen Tögel

Inhalt:

Auf den Spuren ihrer Vergangenheit trifft Vera ihre erste große Liebe Maurice wieder. Die Reise der MS Deutschland nimmt die Zuschauer dieses Mal mit nach Mauritius. Nicht nur für Lucie Mitteregger ist das eine Reise in die Vergangenheit, sondern auch Kapitän Burger verbindet mit der Inselgruppe einen ganz dramatischen Teil seines Lebens. Damals noch Kapitän eines Frachtschiffs, wurden er und seine Crew von Piraten überfallen.

Als Sonja Preiss, Zielfahnderin des BKA, an Bord der MS Deutschland auftaucht, ahnt Kapitän Burger, dass ihn die Vergangenheit einholt. Mit großer Besorgnis muss Beatrice mit ansehen, wie ihr Freund und Vorgesetzter zusammen mit Sonja Preiss das Schiff verlässt, um den Anführer der Piraten zu identifizieren und ihn hinter Gitter zu bringen.

Dagegen verbindet Vera Mitteregger schöne Erinnerungen an die Insel. Sie wuchs dort als Diplomatentochter auf und erlebte dort auch ihre erste große Liebe, bevor ihr Vater wieder nach Deutschland abberufen wurde. Nun, 25 Jahre später, reist sie mit ihrem Mann Karl nach Mauritius, um dort ihre Silberhochzeit zu feiern.

Am letzten Hafen steigen ihre hochschwangere Tochter Lucie und ihr Mann Julian zu. Als das Schiff auf hoher See in leichte "Turbulenzen" gerät, erleidet Lucie eine Frühgeburt. Auch wenn Mutter und Kind dank Dr. Sanders Knowhow wohlauf sind, gibt es da etwas, was das Familienglück trübt: Das kleine Mädchen ist dunkelhäutig. Julian ist geschockt und geht davon aus, dass Lucie ihn betrogen hat. Er plant seinen sofortigen Rückflug nach Deutschland. Verzweifelt versucht Klaus seinen Schwiegersohn davon abzuhalten und ihn dazu zu bewegen, sich mit Lucie auszusprechen.

Unterdessen stellt sich Vera die Frage, ob nicht sie für die Hautfarbe ihrer Enkelin verantwortlich sein könnte. Sie begibt sich auf Spurensuche in der Vergangenheit. Die junge, engagierte Friseurin Katharina ist überglücklich: Ihre Bewerbung für den Friseursalon der MS Deutschland war erfolgreich. Ihre Träume platzen aber leider sofort, als sie ihrem neuen Chef Stefan Arndt gegenübertritt. Er hatte sich Katharina anders vorgestellt und mobbt seine Mitarbeiterin wo er nur kann. Gleichzeitig droht er ihr mit der Entlassung nach der Probezeit.

Enttäuscht und frustriert vertraut sich Katharina nach Tagen Beatrice an. Diese hat sofort eine Idee, wie sie ihr helfen kann, und weiht Emilia Sandhoff in ihre Pläne ein. Die alte Dame wohnt seit einiger Zeit auf der MS Deutschland und findet nicht nur Gefallen daran, dem arroganten Friseurmeister eins auszuwischen, sondern schließt die lebenslustige Katharina immer mehr ins Herz.

Die Jazzsängerin Jeannie ist von ihrem Management für die Reise engagiert worden, angeblich soll sie auf dem Schiff einen großen Jazz-Abend veranstalten. An Bord muss sie jedoch schockiert feststellen, dass sie zusammen mit dem ihr völlig fremden Thomas für einen Jodelauftritt gebucht wurde. Am liebsten würde sie wieder abreisen, nicht nur, weil dies überhaupt nicht ihr Metier ist, sondern auch, weil sie feststellen muss, dass ihr Exfreund Hardy ebenfalls an Bord ist. Doch Thomas, der sich im ersten Augenblick in die hübsche Sängerin verliebt hat, gibt nicht auf und kann sie am Ende doch zum Bleiben bringen. (zdf.de)

Sendetermin: 26.12.2014, 20:15 Uhr, ZDF

21.12.2014 // Sendetermin TATORT: DER MAULWURF mit Eva Meckbach

Eva Meckbach am Sonntagabend im Erfurter Tatort.

21.12.2014 // Sendetermin TATORT: DER MAULWURF mit Eva Meckbach
© Mathias Bothor

TATORT: DER MAULWURF mit Eva Meckbach

Regie: Johannes Grieser

Inhalt:

Dem Gefängnisinsassen Timo Lemke wird erlaubt, an der Beerdigung seines Vaters teilzunehmen. Lemke wurde wegen Totschlags und Menschenhandels zu einer langjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Obwohl der ehemalige Rotlichtkönig zwar kurz vor der Entlassung steht, nutzt er aber die Chance zur Flucht – und erschießt dabei einen Polizisten.

Während die Erfurter Kommissare Funck, Schaffert und Grewel nach dem Aufenthaltsort Lemkes suchen, wird die Chefin des Trios, Kriminaldirektorin Petra Fritzenberger, entführt. Zusammen mit Kriminaldirektor Volker Römhild konnte Fritzenberger damals Lemke überführen und verhaften. Will Timo Lemke sich nun deswegen rächen? Ist Römhild jetzt auch in Gefahr?

Eine undurchsichtige Rolle spielt dabei auch der ehemalige Polizeikollege Ingo Konzack. Bevor Funck, Schaffert und Grewel ihn aber darüber befragen können, wird Timo Lemke tot aufgefunden. Wie soll das Trio nun den Aufenthaltsort der Chefin finden? Wie lange wird sie alleine überleben? (daserste.de)

Sendetermin: 21.12.2014, 20:15 Uhr, ARD

26.12.2014 // Sendetermin TRAUMSCHIFF: MAURITIUS mit Gesine Cukrowski und Nadine Wrietz

Gesine Cukrowski und Nadine Wrietz am Freitagabend im ZDF.

26.12.2014 // Sendetermin TRAUMSCHIFF: MAURITIUS mit Gesine Cukrowski und Nadine Wrietz
© ZDF

TRAUMSCHIFF: MAURITIUS mit Gesine Cukrowski und Nadine Wrietz

Regie: Hans-Jürgen Tögel

Inhalt:

Auf den Spuren ihrer Vergangenheit trifft Vera ihre erste große Liebe Maurice wieder. Die Reise der MS Deutschland nimmt die Zuschauer dieses Mal mit nach Mauritius. Nicht nur für Lucie Mitteregger ist das eine Reise in die Vergangenheit, sondern auch Kapitän Burger verbindet mit der Inselgruppe einen ganz dramatischen Teil seines Lebens. Damals noch Kapitän eines Frachtschiffs, wurden er und seine Crew von Piraten überfallen.

Als Sonja Preiss, Zielfahnderin des BKA, an Bord der MS Deutschland auftaucht, ahnt Kapitän Burger, dass ihn die Vergangenheit einholt. Mit großer Besorgnis muss Beatrice mit ansehen, wie ihr Freund und Vorgesetzter zusammen mit Sonja Preiss das Schiff verlässt, um den Anführer der Piraten zu identifizieren und ihn hinter Gitter zu bringen.

Dagegen verbindet Vera Mitteregger schöne Erinnerungen an die Insel. Sie wuchs dort als Diplomatentochter auf und erlebte dort auch ihre erste große Liebe, bevor ihr Vater wieder nach Deutschland abberufen wurde. Nun, 25 Jahre später, reist sie mit ihrem Mann Karl nach Mauritius, um dort ihre Silberhochzeit zu feiern.

Am letzten Hafen steigen ihre hochschwangere Tochter Lucie und ihr Mann Julian zu. Als das Schiff auf hoher See in leichte "Turbulenzen" gerät, erleidet Lucie eine Frühgeburt. Auch wenn Mutter und Kind dank Dr. Sanders Knowhow wohlauf sind, gibt es da etwas, was das Familienglück trübt: Das kleine Mädchen ist dunkelhäutig. Julian ist geschockt und geht davon aus, dass Lucie ihn betrogen hat. Er plant seinen sofortigen Rückflug nach Deutschland. Verzweifelt versucht Klaus seinen Schwiegersohn davon abzuhalten und ihn dazu zu bewegen, sich mit Lucie auszusprechen.

Unterdessen stellt sich Vera die Frage, ob nicht sie für die Hautfarbe ihrer Enkelin verantwortlich sein könnte. Sie begibt sich auf Spurensuche in der Vergangenheit. Die junge, engagierte Friseurin Katharina ist überglücklich: Ihre Bewerbung für den Friseursalon der MS Deutschland war erfolgreich. Ihre Träume platzen aber leider sofort, als sie ihrem neuen Chef Stefan Arndt gegenübertritt. Er hatte sich Katharina anders vorgestellt und mobbt seine Mitarbeiterin wo er nur kann. Gleichzeitig droht er ihr mit der Entlassung nach der Probezeit.

Enttäuscht und frustriert vertraut sich Katharina nach Tagen Beatrice an. Diese hat sofort eine Idee, wie sie ihr helfen kann, und weiht Emilia Sandhoff in ihre Pläne ein. Die alte Dame wohnt seit einiger Zeit auf der MS Deutschland und findet nicht nur Gefallen daran, dem arroganten Friseurmeister eins auszuwischen, sondern schließt die lebenslustige Katharina immer mehr ins Herz.

Die Jazzsängerin Jeannie ist von ihrem Management für die Reise engagiert worden, angeblich soll sie auf dem Schiff einen großen Jazz-Abend veranstalten. An Bord muss sie jedoch schockiert feststellen, dass sie zusammen mit dem ihr völlig fremden Thomas für einen Jodelauftritt gebucht wurde. Am liebsten würde sie wieder abreisen, nicht nur, weil dies überhaupt nicht ihr Metier ist, sondern auch, weil sie feststellen muss, dass ihr Exfreund Hardy ebenfalls an Bord ist. Doch Thomas, der sich im ersten Augenblick in die hübsche Sängerin verliebt hat, gibt nicht auf und kann sie am Ende doch zum Bleiben bringen. (zdf.de)

Sendetermin: 26.12.2014, 20:15 Uhr, ZDF